Auf den Flügeln des Windes

Flieg nur, flieg fort,
auf den Flügeln des Windes,
unbeschwert und leicht.
Nichts was Dich hält,
nichts, was Dich noch erreicht.
Grüß mir den Mond
und die Sterne,
winke mit leichter Hand,
lass Deine Seele schweben,
dort, im weiten Land.
Finde Deine Ruhe,
wie eine Feder, ganz leicht,
dort in unendlicher Ferne,
die bis zur Ewigkeit reicht.

In Freundschaft und Dankbarkeit und voller Hoffnung auf ein Wiedersehen in einer anderen, uns unbekannten Welt, bist du heute nach kurzer schwerer Krankheit von uns gegangen.

Lieber Karsten,

wir werden dich sehr vermissen und du wirst immer in Gedanken bei uns sein.

Im Namen des Vorstands
Christoph Schreiber, Marcel Kröncke und Christoph Schaal-Breite

Kontaktformular